Wohnheim Heilbronn

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Himmelsbach u.a. Grundstücksgesellschaft
Planung: Joos Keller Architekturbüro, D-70178 Stuttagrt
Ausführung (Holzbau): Kaufmann Bausysteme, 6870 Reuthe

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2019
Anerkennung Kategorie Ausser Landes

Bewertung der Holzbaupreis Jury

23 Mikrowohneinheiten in einem schwarzen dreistöckigen,
L-förmigen Gebäude. Modulholzbau ist in aller Munde – Investoren
versprechen sich davon kurze Bauzeiten und größere Gewinnmargen,
Lokalpolitiker einfache Lösungen für akuten Wohnungsmangel,
und Nutzer eine verlässliche Qualität. Doch was für ein Stadtbild
würde sich auf Dauer aus dem gleichmäßigen Raster ergeben?
Hier bedarf es die Kreativität der Planer und des ausgeklügelten
Systems der Modulhersteller.
Dem Projekt ist dieser Aspekt auf konsequente Art und Weise
gelungen. So einfach ist die Sache oft nicht, denn es bedarf nicht
nur der Kreativität eines/einer Architekten/In, sondern auch eines
gewissen Erfindergeists für eine Vielfalt der im System verankerten
technischen, um nach außen hin die doch recht repetitive
Erscheinung der Module so zu gestalten, dass es das Stadtbild
in positiver Weise ästhetisch mitprägt.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Frank Ockert, Stuttgart
  • Fertigstellung (Jahr): September 2018

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten