Collège Simone Veil

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Conseil General Côtes d'Armor
Planung: Dietrich | Untertrifaller Architekten, 6900 Bregenz, Colas Durand Architectes
Ausführung (Holzbau): Charpentes EMG, 22170 Plouagat, Frankreich

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2019
Anerkennung Kategorie Ausser Landes

Adresse

Conseil General Côtes d'Armor
Rue de Dahouet
22400 Lamballe, Frankreich

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Ein knapp 100 Meter langer Holzriegel schwebt über dem zum Pausenhof hin konkav gebogenen Glas-Beton Sockel und macht sich so die Topographie zu eigen. Der durch den Riegel elegant überdachte Pausenhof sowie die vielen versetzt angeordneten und lichtdurchfluteten Atrien im Innenraum schaffen im Kontrast zu der sonst streng gerasterten Klassenzimmeranordnung abwechslungsreiche Gemeinschaftsräume und bieten eine Antwort auf den oft verregneten
launischen bretonischen Himmel. 820 Mittelstufe-Schüler erfahren täglich die vielen Vorzüge, die Holz bietet – haptisch, optisch, akustisch, olfatkiv. In Vorarlberg womöglich seit langem Standard, im fernen Lamballe der französischen Region Bretagne noch eine Seltenheit, die aber wortwörtlich „Schule macht“.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Luc Boegly
  • Fertigstellung (Jahr): 2018
  • Nettonutzflächen: 7.400 m²
  • Bauweise: Holzelementbausweise auf Betonsockel
  • Fassadenmaterial: Holz

Weitere ausführende Firmen

  • Haustechnik: Thalem Ingenierie, Bruz
  • Küchenplanung: Process Cuisine
  • Raumakustik: Acoustibel, Chavanne
  • Tragwerksplanung: QSB, Lannion

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten