Nachverdichtung im Bestand - STROHBOX

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Arch. Angelo Roventa
Planung: Mag. Arch. Angelo Roventa,
Ausführung (Holzbau): dr´ Holzbauer, 6866 Andelsbuch, Tischlerei Künzler GnbR, A-6874 Bizau

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2017
Anerkennung Kategorie Sonstiges - experimentelles Bauen

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Innovativ und elastisch

Die Auseinandersetzung mit brachliegenden Wirtschaftsgebäuden findet in der ländlichen Umgebung im ganzen Alpenraum statt. Die Idee, diese mit „elastischen“ Wohneinheiten im Bestand auszustatten und so neues Leben einzuhauchen ist erfrischend und innovativ. Durch die Verschiebbarkeit der einzelnen Nutzungseinheiten innerhalb der Boxen heben sich diese von herkömmlichen Modulbauten spielerisch ab. Zusammen mit dem innerhalb des Stadels entstandenen Zwischenraums als Gemeinschaftsbereich entsteht ein Mehrwert an Raum, der den Bestand mit einbezieht. Die Materialwahl der Box mit Rohbaumaterialien und Stroh widerspiegelt den temporären Charakter. Der Bestand wird aufgewertet, genutzt und das siedlungsnahe Ortsbild erhalten. Eine Idee, die es weiter zu verfolgen gilt.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Angelo Roventa
  • Fertigstellung (Jahr): 2015
  • Konstruktion/Schichtaufbau Außenwände EG: 3-Schichtplatte (24mm), Baustrohballen (400mm)
  • Konstruktion/Schichtaufbau Decke(n) EG: 3-Schichtplatte (24mm), Baustrohballen (400mm)
  • Fensterrahmenmaterial: Holz
  • Fassadenmaterial: Holz
  • Energiekennzahl: HWB Ref,SK 53,8 kWh/m2a PEB SK 152,5 kWh/m2a CO2 SK 11,8 kg/m2a
  • Energieträger für Raumwärme: Biomasse

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten