Nominiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2021

Gestricktes Haus - Wertvollholzhaus

Um viel Licht in die Wohnräume und eine gute Sicht nach außen zu bekommen, wurden das „Leben“ in das 1. OG verlegt. Bei diesem Projekt wurde von der Bauherrschaft viel Wert auf eine ressourcenschonende Bauweise gelegt. Es wurde bereits beim Bau ein mögliches Szenario eines späteren Rückbau des EFH und was mit den Baumaterialien erfolgen soll, durchgedacht. Demzufolge wurde das Haus als Wertvollholzhaus mit massiven Holzbalken 30/30cm „aufgestrickt“. Als Dämmmaterial wurde ausschließlich Holzfaser-Stoffe verwendet. Im Innenausbau wurde, wo kein Holz sichtbar ist, auf Lehmbauplatten mit Lehmputz gesetzt. Die Beheizung erfolgt mit einer Luftwärmepumpe, eine Photovoltaik-Anlage ist vorgesehen. Weiters ist als alternative Heizquelle ein wasserführender Holzofen mit Wasserspeicher integriert.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Marcel Hagen
  • Ausführung/Bauweise: Massivholz, Strickbauweise
  • Nutzfläche: EG, OG und DG gesamt 165,5 m²
  • Fenster: Holz/Alu Fenster 3-fach verglast, Ug=0,5 W/(m²K)
  • Ausbau: x
  • Energie: Luftwärmepumpe, 38,5 kWh/m²a (B)
  • Fertigstellung (Jahr): 2020

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten