Aufstockung in Hittisau

Die Verbindung von Alt und Neu erzeugt ein spannendes Verhältnis, das uns immer wieder aufs Neue fasziniert. Sohn und Eltern haben sich dazu entschlossen, das Einfamilienhaus aus den 80er-Jahren so umzubauen, dass die Räumlichkeiten für zwei Familien reichen. Das Hauptanliegen war das Weiterbauen unter Berücksichtigung möglichst viel von der bestehender Bausubstanz zu erhalten. Das in Blockbauweise errichtete Erdgeschoß der Eltern blieb komplett erhalten. Der Dachstuhl und das Obergeschoß wurden abgetragen und als Holzständerkonstruktion mit einem Satteldach neu errichtet. So entstand zusätzlich neuer Wohnraum mit cirka 180 m² Wohnfläche.
Die Gliederung des neuen Innenraumes zeichnet sich durch fließende räumliche Übergänge aus. Das Herzstück der neuen Wohnung im Obergeschoß ist der Holzofen der von den Bauherren selbst entworfen und gebaut wurde. Mit der neuen Fichtenschirmfassade entstand moderner Holzbau der das Augenmerk auf den vorherrschenden Baustoff Holz lenkt.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Fotograf Helmut Düringer
  • Fertigstellung (Jahr): 2019
  • Fensterrahmenmaterial: Holz – Alu
  • fassa: Fichtenschirm stehend
  • Konstruktion/Schichtaufbau Außenwände: Gipskartonplatten 1,5 cm - Installationslattung 4,0 cm - KLH 10,0 cm - Lattung/Dämmung 10,0 cm - Lattung/Dämmung 10,0 cm - Winddichtpatier - Hinterlüftungslattung 5,0 cm -Holzschirm 2,5 cm
  • Konstruktion/Schichtaufbau Dach: Sparren 20,0 cm - Holzschalung 2,4 cm - Unterdachbahn - Konterlattung 8,0 cm - Ziegellattung 4,0 cm – Dacheindeckung

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten