Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2021
Anerkennung Kategorie Einfamilienhaus

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Von der Stadt (zurück) in den Bregenzerwald
Die traditionelle Bauform des Bregenzerwälderhauses wurde konsequent weitergedacht. Wohnen und Arbeiten unter einem Dach, wenngleich sich Anforderungen an Qualität und Ausstattung grundsätzlich verändert haben. Der Wirtschaftstrakt birgt keine Landwirtschaft wie früher, jetzt ist es eine Arztpraxis mit Musiktherapieraum. Wunderbare Ausblicke durch scheinbar willkürlich angeordnete Fenster, in den Bregenzerwald und den umliegenden Ort, ersetzen die Bilder an der Wand. Perfekt, fast zu perfekt, fügt sich nahezu makelloses Holz an Holz, Innenraum an Loggia. Sehr gut gelöst auch die Fassade. Der Eingangsbereich überzeugt mit der Variabilität der Zugänge zwischen Arbeiten und Wohnen durch einfache Schiebelemente. Das Haus ist ein aktuelles Statement im Kontext des traditionellen Ortes.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Albrecht Imanuel Schnabel
  • Ausführung/Bauweise: Mischbauweise
  • Nutzfläche: 215
  • Fenster: Holzfenster Naturbelassen (Passivhausstandard)
  • Ausbau: Decken- und Wandbeläge in Weisstannentäfer Naturbelassen
  • Energie: Wärmepumpe mit Erdsondenbohrung und passiver Kühlung (Passivhausstandard)
  • Fertigstellung (Jahr): 2020

Weitere ausführende Firmen

  • Fenster: Tischlerei Joachim Flatz , 6863 Egg

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten