Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2019
Anerkennung Kategorie Ausser Landes

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Dezent steht das Haus am Hang und bildet den Übergang der Siedlung
zum Wald. Ein einfaches, in sich ruhendes Langhaus mit umlaufenden
Wegen und fließenden Räumen. Wie ein Schleier umhüllt
die leichte Holzverschalung Eingang und Terrasse und verleiht dem
Volumen Atmosphäre und Leichtigkeit. Die durchdringenden Strahlen
werden leicht gebrochen, das so entstehende Zusammenspiel
aus Licht, Schimmer und Reflexen lässt eine verträumte, poetische
Stimmung aufkommen.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Kurt Hörbst
  • Fertigstellung (Jahr): 2019
  • Konstruktion Außenwände: vertikale Weißtannenfassade naturbelassen, Hinterlüftungsebene, Winddichtpapier, DWD-Platte, Holzelementbau mit Zellulosedämmung, 3S-Plattenverkleidung, Lattung (dazwischen Holzfaserdämmung), Täfer Weißtanne sägerau (Bandsägeschnitt)
  • Konstruktion Decke/Dach: Ziegeleindeckung, Lattung, Konterlattung, Unterdach, DWD-Platte, Sparren (dazwischen Zellulosedämmung), 3S-Plattenverkleidung, Lattung (dazwischen Holzfaserdämmung), Täfer Weißtanne sägerau (Bandsägeschnitt)
  • Fassadenmaterial: Weißtanne naturbelassen, gehobelt
  • Fußboden: Esche geölt, gebürstet
  • Wohnfläche: ca. 138 m2
  • Energiesystem: Niedrigenergiehaus
  • Heizsystem: Luftwärmepumpe
  • Fensterrahmenmaterial: Weißtanne geölt, 3-fach Wärmeschutzverglasung
  • Ofen: gemauerter Speicherofen, kalkgespachtelt, mit integriertem Backofen

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten