Haus am Pfänderstock

Die Bergparzelle bietet einen weitläufigen Blick von den Schweizer Bergen über die Landschaft des Bregenzerwaldes bis hin zum Westallgäu. Eingebunden in diese Naturkulisse ergänzt das Haus wie ein Möbelstück das Grundstück der Familie, die seit Generationen mit dem Ort verbunden ist.
Angemessen, kompakt und auf das Wesentliche konzentriert fügt es sich als ruhiger, markanter Baukörper selbstverständlich in den Naturraum ein.
Konsequent wurden die Vorteile eines Holzbaus genutzt: einfach und modular gebaut, mit ökonomischen, dem Baustoff Holz angemessenen Spannweiten. Die Fassade wird durch vertikale Fichtenlisenen rhythmisiert, deren unterschiedliche Abstände die innere Organisation abbilden. So ergibt sich über den Tagesverlauf ein lebendiges Spiel aus Licht und Schatten, Offenheit und Geschlossenheit.
Im Inneren kontrastieren Fichtenholz und dunkles Stahlblech mit den kraftvollen, gewachsten Eichendielen, helle Trennwände schaffen eine ruhige, entspannte Atmosphäre.

Weitere Projektdaten

  • Fertigstellung (Jahr): 2018
  • Fotograf: Adolf Bereuter
  • Fassade: Fichtenholz naturbelassen; Rhythmisierung der Fassade durch vertikale Fichtenlisenen
  • Fenster: Holzfenster Fichte geölt; 3-fach Wärmeschutzverglasung
  • Fußboden: Eichendielen gewachst
  • Ofen: Kaminofen Schwarzstahl
  • Wohnfläche: ca. 150m2
  • Energieträger für Raumwärme: Erdwärme
  • Konstruktion Außenwände Holzbau: Holzelementbauweise: 2cm Holzfassade, 2,7cm Fassadenlattung liegend Rhombus, 2,2cm Lattung stehend, 1,6cm DWD, 20-40cm Holzkonstruktion gedämmt, Schalung, Dampfbremse, 6cm Lattung gedämmt, 2,2cm Lattung, 1,5cm Gipskarton
  • Konstruktion/Schichtaufbau Decke(n) EG: Holzmassivbauweise: Parkettboden, 7cm Estrich, 12cm Dämmung und Rieselschutzfolie, 24cm BSH Decke Fichte innen Sichtqualität
  • Konstruktion/Schichtaufbau Decke(n) OG: Kiesschüttung, Dachabdichtung, Gefälledämmung, 24cm BSH Decke Ficht innen Sichtqualität

Weitere ausführende Firmen

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten