Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2015
Auszeichnung Kategorie Öffentliche Bauten

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Gelebte Baukultur für alle

So wie hier "Sicherheitszentren" aussehen, baut man in anderen Regionen und Ländern nicht einmal Konzerthäuser! Und schon gar nicht im Passivhausstandard und mit einem Rohstoff Holz, der aus dem gemeindeeigenen Waldbestand kommt. Selbstverständlich ist dieses Feuerwehr-, Polizei-, Bergrettungs-, und Wasserrettungsgebäude auch noch zusätzlich ein kulturelles und soziales Zentrum für den Ort Bezau, dessen Räumlichkeiten auch von anderen Vereinen des Dorfes genutzt werden können und das dieses in seiner Dimension eigentlich sehr große, aber tektonisch sehr fein ziselierte Gebäude mitten im Dorfzentrum steht, mit einer Tiefgarage unterbaut wurde und damit auch gleich noch das Problem des ruhenden Verkehrs ohne weitere Flächenversiegelung gelöst hat versteht sich von selbst. Das der Umweltverband Dornbirn den Bau während der gesamten Planungs- und Bauzeit begleitet hat und natürlich besonderes Augenmerk auf die ausschließliche Verwendung ökologischer Materialien gelegt hat bedarf kaum noch der Erwähnung. Mit "einem" Wort: gelebte Baukultur für alle!

Weitere ausführende Firmen

  • Tragwerksplanung: Mader & Flatz Ziviltechniker GmbH , 6900

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten