Alpe Gampaping

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Agrargemeinschaft St. Gallenkirch, Obmann Edgar Klehenz
Planung: Hans Hohenfellner , 6800 Feldkirch
Ausführung (Holzbau): Fritz Holzbau , 6780 Schruns

Nominierung
Holzbaupreis 2017

Alpe Gampaping

Der Neubau der Alpe Gampaping, in der Nähe der Lifttrasse der Heimspitzbahn liegt auf 2100 m Seehöhe im Schigebiet Valisera in exponierter Lage. Unter einem gemeinsamen Dach werden eine Alphütte und ein Freilaufstall in einem Baukörper zusammengefasst. Der Stall wurde in Holzriegelbauweise auf einem Betonsockel und einer betonierten Wand zur Bergseite aufgebaut. Die Alphütte ist als 3-schalige Außenwandkonstruktion wärmegedämmt. Die KLH Wände sind als innere Tragschale sichtbar mit Kerndämmung und einer Strickwand außen ausgeführt. Alle Holzteile, innen wie außen, sind unbehandelt, der natürliche Baustoff ist sichtbar und altert mit der Zeit. Im Innenausbau wurde auf jede Art von zusätzlicher Verkleidung verzichtet, was sich günstig auf die Baukosten auswirkt.
Der Bauaufgabe entsprechend wurde versucht auf die Grundbedürfnisse einzugehen, funktionale und ökonomische Interessen in den Vordergrund zu stellen und eine einfache Architektursprache zu wählen.

Weitere Projektdaten

  • Fertigstellung (Jahr): 2015
  • Fotograf: Christian Neff

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten