Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2017
Sonderpreis für ökologische und soziale Nachhaltigkeit

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Durch und durch in Holz

So beliebig und zufällig, wie sich die umliegende heterogene Nachbarschaft darstellt, so bewusst und zielorientiert wurde dieses Wohnhaus vom Konzept bis zur letzten Schraube (Holzdübel) entwickelt und umgesetzt. Das fachliche Know-how von Architekten und Holzbaumeister wurde mit dem unermüdlichen Einsatz des Bauherrn (Tischlermeister) - Massivholz immer und überall richtig und unbehandelt einzusetzen - ergänzt. Dort wo das Engagement drohte zu kippen, verzeiht die durchaus menschlich, sympathische Atmosphäre das in einigen Bereichen „Zuviel des Guten“. Die Gesamtlösung, die Maßstäblichkeit und die differenzierten Nutzungsmöglichkeiten (autarke Einliegerwohnung und Büronutzung) überzeugen auf allen Ebenen.

Weitere Projektdaten

  • Fertigstellung (Jahr): 2015
  • Fotograf: Adolf Bereuter
  • Energiekennzahl: HWB: 27,3 kWh/m²a
  • Fassadenmaterial: Holzschalung vertikal in Weißtanne
  • Fensterrahmenmaterial: Tanne
  • Energieträger für Raumwärme: Wärmepumpe

Weitere ausführende Firmen

  • Venstermacher: Böhler Fenster GmbH , 6922 Wolfurt

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten