Europäische Schule Frankfurt

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Hochbauamt Frankfurt a.M.
Architektur: NKBAK, 60329 Frankfurt am Main
Planung: NKBAK, 60329 Frankfurt am Main
Generalunternehmer: Kaufmann Bausysteme, 6870 Reuthe
Ausführung (Holzbau): Kaufmann Bausysteme, 6870 Reuthe

Nominierung
Holzbaupreis 2017

Europäische Schule Frankfurt

Der Neubau erweitert das bestehende Gebäude der Europäischen Schule in Frankfurt. Das Gebäude wurde im modularen Holzbau konzipiert und bewahrt dennoch eine entwurfliche Eigenständigkeit indem sich die Raumeinheiten um einen großzügigen und offenen Flur anordnen und verschiedene Ausrichtungen aufnehmen. Die vertikale Erschließung im Gebäude erfolgt über drei Treppenhäuser. Alle Klassenräume öffnen sich über eine vollverglaste Fassadenseite. Dadurch wird eine größtmögliche natürliche Belichtung erreicht. Die Schule umfasst 10 Klassenräume mit Nebenräumen und integrierten Sanitärbereichen und Räume für das Lehrpersonal sowie Arbeits- und Mehrzweckräume komplettieren das Raumprogramm der Schule. Desweiteren ist im Erdgeschoss ein Bewegungsraum mit 12m Spannweite und eine Aufwärmküche mit angeschlossenem Speisesaal angeordnet. Die Außenwände sind mit Trapezblechen aus glänzendem Aluminium bekleidet. Die Fenster- und Türelemente bestehen aus Holz-Aluminium-Profilen.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Thomas Mayr, Norman Radon
  • Fertigstellung (Jahr): 2015
  • Aussenwand Fensterfassade: Innerer Wärmeübergangswiderstand 0.131 m²KW, Äüßerer Wärmeübergangswiderstand 0.123 m²KW, Temperatur auf der Innenseite des Bauteils: 20.0°C Temperatur auf der Außenseite des Bauteils: -10.0°C
  • Dach: Innerer Wärmeübergangswiderstand: 0,099 m²KW, Äußerer Wärmeübergangswiderstand: 0,123 m²KW
  • Fenster: Einscheibenverglasung: Rahmenanteil: 0.00 % U-Wert-Glas (Ug): 5.700 W/m²K, Transmissionsgrad Verglasung 0.850, Lichttransmissionsgrad Verglasung: 0.900, Gesamtenergiedurchlassgrad Verglasung: 0.850. Gesamtwärmedurchgangskoeffizent Uw: 1.200 W/m²K
  • Innenfenster: Einscheibenverglasung: Rahmenanteil: 0.00 % U-Wert-Glas (Ug): 5.700 W/m²K, Transmissionsgrad Verglasung 0.850, Lichttransmissionsgrad Verglasung: 0.900, Gesamtenergiedurchlassgrad Verglasung: 0.850. Gesamtwärmedurchgangskoeffizent Uw: 2.000 W/m²K

Weitere ausführende Firmen

  • Tragwerksplanung: Merz Kley Partner ZT GmbH, 6850 Dornbirn, B+G Ingenieure Bollinger und Grohmann GmbH, 60327 Frankfurt am Main

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten