Kapelle Salgenreute

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Gemeinde Krumbach
Planung: Bernardo Bader Architekten, 6850 Dornbirn
Ausführung (Holzbau): Holzbau Hirschbühl, 6943 Riefensberg

Nominierung
Holzbaupreis 2017

Adresse

Gemeinde Krumbach
Salgenreute 116
6942 Krumbach

Kapelle Salgenreute

"Dialog von Ort und Mensch"
Die Kapelle Salgenreute wächst aus der Tradition einer historischen Ordnung heraus, welche viele Ortsbilder im Bregenzerwald prägen. Die Kapelle ist aus Holz und Stein gebaut. Durch das Sonnenlicht wird sie dunkel werden, wie die alten Bauernhäuser. Die einfache Grundform bestehend aus Hauptschiff und Apsis beruht auf annähernd gleichem Grundriss, so wie es das der Bestand schon mehr als 200 Jahre vormachte. Mit einer steil aufstrebenden räumlichen Faltung ganz ohne klassischen Turmaufsatz besticht sie durch eine dem Ort und dem Thema zuträgliche Signifikanz und Zeichenhaftigkeit. Im Innern dominiert neben der Einheitlichkeit von Wand und Dach das sehr helle frontal einfallende Licht welches dem Raum eine besondere Stimmung verleiht. Der Blick nach vorne durch die weiße Apsis bleibt dabei frei und führt direkt hinaus in die Natur. Wer die Kapelle betritt, verlässt den festen Grund und begiebt sich auf eine besinnliche Reise.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Adolf Bereuter
  • Fertigstellung (Jahr): 2016
  • Baujahr Bestandsgebäude: 1880
  • Fassadenmaterial: Lärchenschindeln
  • Konstruktion: Kreuzlagenholzplatten und aufgeleimte Massivholzspannten bewerkstelligen im gemeinsamen Verbund eine räumliche
    konstruktive Faltung.

Weitere ausführende Firmen

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten