Messehallen 09-12

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Messe Dornbirn GmbH
Planung: marte.marte architekten zt gmbh, 6800 Feldkirch
Ausführung (Holzbau): Sutter Holzbau GmbH, 6713 Ludesch, Mayr-Melnhof Holz Reuthe GmbH, 6870 Reuthe, Kaufmann Zimmerei und Tischlerei GmbH , 6870 Reuthe, Kaufmann Bausysteme, 6870 Reuthe, Kaspar Greber Holz- u. Wohnbau GmbH, 6870 Bezau
Baumeisterarbeiten: Wilhelm+Mayer Bau GmbH , 6840 Götzis, Tomaselli Gabriel BauGmbH , 6710 Nenzing, Oberhauser & Schedler Bau GmbH , 6866 Andelsbuch

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2017
Preis Kategorie öffentlicher Bau

Adresse

Messe Dornbirn GmbH
Messe Dornbirn
6850 Dornbirn

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Elegante Ästhetik

Aufgrund der zumeist unattraktiven und banalen Messehallen Land auf und Land ab, überzeugen diese engagierten und intelligenten Raumhüllen auf Anhieb. Dabei ergeben Länge/ Breite / Höhe allerorts das gleiche nutzbare Raumvolumen, darüber hinaus bleibt ein angemessener baukünstlerischer Ansatz, kombiniert mit einem raffinierten statischen Tragwerk, leider die seltene Ausnahme. 65 Leimholz-Fachwerkträger liegen jeweils auf raumhohe Holzstützen auf, deren stringente Abfolge am Ende von Sichtbetonwänden räumlich begrenzt wird. Das bewusste ausblenden der Fachwerkskonstruktion oberhalb des Untergurts und das farbliche differenzieren der Struktur, verleiht der Halle nicht nur eine elegante Ästhetik, sondern überzeugt durch seine selbstverständliche Logik.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Bauherr
  • Fertigstellung (Jahr): 2017
  • Fassadenmaterial: Vorgehängte Wellblechfassade
  • Bruttogeschoßflächen: 31.451m2
  • Nutzfläche: 10.500 m2

Weitere ausführende Firmen

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten