Gasthof Krone, Hittisau

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Gasthof Krone, Hittisau
Planung: Bernardo Bader Architekten, 6850 Dornbirn
Ausführung (Holzbau): Zimmerer Nenning OG, 6952 Hittisau, Kaufmann Zimmerei und Tischlerei GmbH , 6870 Reuthe

Prämiert
BEIM VORARLBERGER HOLZBAUPREIS 2009
Preis & Wertschöpfungspreis KATEGORIE Sanierung/Bestandserweiterung

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Kultur als Lebensgestaltung

Das Gasthaus Krone in Hittisau steht für eine umfassende Althaussanierung, bei der Holz und Holzgewerk die tragenden Rollen spielen. Die Sanierung ist eine groß angelegte Teamleistung, bei der zahlreiche Firmen aus dem "Werkraum Bregenzerwald" ein über Jahrzehnte in höchsten Maßen verfeinertes handwerkliches Niveau demonstrieren. Die Grenzen zwischen Bau- und Ausbau, Zimmerei und Tischlerei verschwimmen.

Nostalgie erübrigt sich in der "Krone". Hier kann neben der alten auch von der "guten neuen Zeit" gesprochen werden. In Wahrheit ist die "Krone" ein Gesamtkunstwerk und als solches das Zusammenspiel unterschiedlichster Zeiten, Themen und Disziplinen. Ausgewogen kommt alles zu seinem Recht, kein Detail bleibt vernachlässigt. Rundum Kultur begriffen als Lebensgestaltung und nicht als Event.

Eine durchgängige Gestaltung der Räume, der Möbel und des Geschirrs bis hin zur Speisekarte ist Ausdruck höchster Sorgfalt, eines Bewusstseins, einer Kontinuität und Konsequenz, die der Bregenzerwald zur höchsten Blüte entfaltet hat.

Der Werk- und Lebensraum Bregenzerwald verfügt über ein Handwerk und Gestaltungs-Repertoire und potenzial, das nur abgerufen, klug ausgewählt und arrangiert werden muss. Das Gasthaus Krone geht voran. Holz ist hier längst weit mehr als ein nachhaltiges und freundliches Baumaterial, es ist bestimmender Träger von Lebensform und -kultur.

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten