Badehaus am Kaiserstrand, Lochau

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren


Planung: Lang + Schwärzler Architekturbüro , 6900 Bregenz
Ausführung (Holzbau): i+R Holzbau GmbH , 6923 Lauterach
Baumeisterarbeiten: i+R Holzbau GmbH , 6923 Lauterach

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2011
Auszeichnung Kategorie Gewerbebauten

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Wenn die Füße im Wasser baumeln

Badehäuser am Bodensee haben in Lochau eine lange Tradition. Schon 1910 bot das legendäre Kaiser-Palast-Hotel seinen bis zu 250 Gästen einen Platz zum Baden und Entspannen. Fünfzehn Jahre später errichtete die Gemeinde eine weitere Badeanstalt und stellte einen zweiten Pfahlbau mit Bretterwand und Plattform in den See, der über einen langen Holzsteg zu betreten war. 1935 kam dann das erste „Volksbad“ am Strand und die beiden hölzernen Badehäuser wurden dem natürlichen Verfall ausgesetzt. Nach einer mehrjährigen Revitalisierung wurde das ehemalige „Kaiser-Palast-Hotel – heute ein Vier-Sterne-Seehotel – im Juni 2010 wiedereröffnet. Ein Badehaus musste natürlich dabei sein! Es steht direkt gegenüber dem Eingang des Hotels, 42 Meter vom Ufer entfernt, und ist über einen Holzsteg öffentlich zugänglich.

Die zwei Etagen sind unterteilt in die Hauptebene mit Cafe-Restaurant, Umkleiden, Sanitäranlagen, Terrasse und das Sonnendeck, wo sich ein wunderschöner Ausblick über den Pfänderstock und die Kulturhauptstadt Bregenz öffnet. Pfahl und Plattform sind aus Stahlbau, alles andere aus Holz. Tagsüber ist Badebetrieb, am Wochenende werden auch am Abend bis zu 80 Gäste im Restaurant empfangen. Die multifunktionelle Plattform bietet auch außerhalb der Badesaison Raum für geschlossene Veranstaltungen. Ein Vorzeigeobjekt, womit das Angebot des Lochauer Kaiserstrands – Panoramapromenade, Sitzstufen, Fuß- und Radwege sowie Flachwasserzonen mit Liegewiesen – zum Gesamtkonzept für Naherholung und Tourismus wird.

Weitere ausführende Firmen

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten