Objekt: Sommerhaus Südburgenland, Deutsch Tschantschendorf

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren


Planung: Judith Benzer Architektur mit Geiger+Walser,
Ausführung (Holzbau): Zimmerei Berchtel, 6822 Schnifis

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2013
Auszeichnung Kategorie Außer Landes

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Skulptur

Das Sommerhaus wird aus der im Südburgenland vorkommenden Hausgestalt des „Kellerstöckl“ abgeleitet, in Weinbaugebieten entstanden zur Weinherstellung und -lagerung mit massivem Kellergeschoß als Lager und aufgesetztem Holzbau als Aufenthalts- und Schlafraum.

Der archetypische Baukörper wirkt in den Wintermonaten skulptural in seiner Geschlossenheit und verschmilzt mit der Umgebung, während er sich im Sommer verwandelt in einen plastisch ausgeformten Baukörper mit Öffnungen, die von Klapp- und Faltläden begleitet und sonnenschutzspendend ausgebildet und angeordnet sind.

Die Materialien Sichtbeton und Lärchenholz unterstreichen die puristische Haltung.

Im Außenraum legt sich der Lärchenholz-Rost wie ein Fußabdruck auf das Gelände und führt die Hülle gestalterisch im Freiraum fort.

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten