Objekt: WM-Mediencenter, Schladming

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren


Planung: Riepl Riepl Architekten , 4020 Linz
Ausführung (Holzbau): Kaufmann Bausysteme, 6870 Reuthe

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2013
Auszeichnung Kategorie Außer Landes

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Ein scheinbar simpler, ziemlich mächtiger Kubus. Eine WM-Halle, die es in sich hat.

Das dreigeschoßige Gebäude gliedert sich in einen massiven Sockel und zwei Obergeschoße in Holz-/Stahlbauweise. Im Sockelgeschoß eine gestockte Sichtbetonfassade, die sich von der übrigen, transparent gehaltenen Fassade optisch abgrenzt. Großzügige Glasflächen an den Obergeschoßen, bekleidet mit einem Schirm aus vertikalen Holzlatten.

Durch zwei subtile, gegenläufige Faltungen an der Eingangsfassade wird man neugierig auf das Innere. Ein imposantes dreigeschoßiges Foyer bedient den ebenso beeindruckenden 1400m2 großen Saal. Von oben belichtete Treppen führen zu den Seminarbereichen im OG.

Aus energetischer Sicht zeichnet sich das Gebäude neben einer Photovoltaik-Anlage und Klimatisierung des Mediencenters mittels Flusswasserkühlung, durch Schonung der Trinkwasserressourcen durch Grauwassernutzung aus. Ein rationaler, effizienter Holzmischbau, der in der Klarheit der Konstruktion sowie in seiner räumlichen Logik auch emotional überzeugt.

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten