Objekt: Bushaltestelle, Krumbach

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren


Planung: Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH, 6858 Schwarzach, DI Rene Bechter , 6900 Bregenz, Bernardo Bader Architekten, 6850 Dornbirn
Ausführung (Holzbau): Sohm HolzBautechnik, 6861 Alberschwende

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2013
Auszeichnung Kategorie Öffentliche Bauten

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Möbelstück

Nach dem Abbruch der Sennerei schließt die Bushaltestelle die entstandene Lücke an der Hauptstraße. Überraschend und wohltuend einfach in reduzierter Formensprache wird ein Möbelstück im öffentlichen Raum platziert, das angemessen die Funktionen erfüllt, aber darüber hinaus eine überzeugende Gestalt erfahren hat.

Das schmale, langgezogene Dach ermöglicht 4 Warteplätze, zwei Wand- und eine Deckenscheibe definieren das Bauwerk. Die L-förmigen Wände mit Sitzbänken sind versetzt zueinander angeordnet und bilden geschützte und zugeordnete Wartebereiche.

Die einheitliche Verwendung von Fichtenholz als Brettsperrholz und Vollholz lässt ein Möbelstück wie aus „einem Guss“ entstehen, das überzeugt.

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten