Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2015
Preis Kategorie Öffentliche Bauten

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Einfach großartig!

Mit der Sporthalle und dem Mehrzweckgebäude wird der Campus der Mittelschule Klaus fertiggestellt. Die Erschließung der Halle erfolgt über den gedeckten Vorbereich der Schule und bildet sowohl das Bindeglied zur Schule und somit den Zugang der Schüler als auch Eingang für die öffentliche Nutzung. Im Erdgeschoss und Obergeschoss sind öffentliche Nutzungen. Im Untergeschoss sind Nebenräume ein Gymnastiksaal, die Umkleiden und die Doppelturnhalle untergebracht. Über die zweigeschossige Erschließungszone im EG mit spannendem Luftraum und interessanter Lichtführung werden die ausziehbaren Besuchertribünen erreicht von denen aus der Blick in die zur Gänze aus Sperrholz getäfelte Halle fällt. Besonders hervorzuheben ist neben der außergewöhnlichen räumlichen Qualität der Halle die statische Konstruktion und die Lichtführung über die 56 Lichtkuppeln mit denen eine gleichmäßige Ausleuchtung des Spielfeldes erreicht wird. Neben der formalen außergewöhnlichen Qualität der Gestaltung erscheint die hohe Ausführungsqualität schon als selbstverständlich. Auch die Fassadengestaltung mit den umgebenden Freiraumbereichen ist besonders bemerkenswert.

Weitere ausführende Firmen

  • Tragwerksplanung: DI Kurt Pock, Klagenfurt

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten